Bauernhof-min-min-min.png

Für die Region

Berglandschaft

Für die Umwelt

Für die Tiere

Ich bin...

Fresh Vegetables in Basket_edited.jpg
Young Female Farmer_edited.jpg

Nachhaltigkeit
beginnt am Teller


Unsere Essgewohnheiten und deren Versorgung spielen eine zentrale Rolle bei der Klimaerwärmung. Lange Transportwege, Massentierhaltung und Monokulturen sind Hauptursachen für die Zerstörung unseres Planeten.
Unsere täglichen Einkaufsentscheidungen können alles verändern.

Bild2.png

Direktvermarktung
als Lösung


Eine kleinstrukturierte Landwirtschaft mit ihrer Artenvielfalt und den natürlichen Beziehungen zwischen Mensch, Tier und Natur spart nicht nur Emissionen ein, sondern hilft auch dabei CO2 aus der Atmosphäre zu binden. Unsere Mission als myregionalfood ist es daher, die heimische Direktvermarktung und somit eine kleinstrukturierte Landwirtschaft zu unterstützen und zu fördern.

Bild3-min.png

Probleme der Direktvermarktung


Die grundlegenden Probleme der Direktvermarktung sind das Gefunden werden und der Einkaufskomfort, welcher durch das Fehlen von bargeldlosen Zahlungsoptionen und eines bekannten Sortiments, deutlich geringer ausfällt. Um unsere heimischen Hofläden konkurrenzfähig zu großen Lebensmittelketten zu machen, bedarf es eines ganzen Ecosystems für Konsumenten und Landwirte, myregionalfood.

Bild4-min.png

myregionalfood
für Konsumenten


Durch unsere App ermöglichen wir es Konsumenten Direktvermarkter in der Region zu entdecken und sich vorweg ein Bild von deren Sortiment zu machen. Angekommen beim Vermarkter, kann mit der myregionalfood App ganz einfach bargeldlos bezahlt werden. Zusätzlich wird man für jeden Einkauf in der Region belohnt

Bild5-min.png

myregionalfood
für Vermarkter


Für den Vermarkter liegt der Nutzen in der Möglichkeit seinen Betrieb über myregionalfood zu präsentieren, einem stätig wachsendem potentiellen Kundenstamm, einem Bezahlsystem speziell für die Bedürfnisse der Landwirtschaft, einer hochmodernen Verkaufsstation (ab 2023) und den Lösungen zur Sortimentsentwicklung.

Bild5-min.png

Unser Team

Julian Lamplmair

“Wir wollen die heimische Landwirtschaft und ihre Lebensmittelvielfalt auch für zukünftige Generationen erhalten.“

Niki-min.jpg

Julian Lamplmair
Gründer

Niklas Reisner 
Gründer

Mit freundlicher Unterstützung 
johannes kepler universität
Land Oberösterreich
tech2b